Brezel

Brezel
Brezel Sf "Gebäck mit verschlungenen Enden" erw. obd. (12. Jh., prezzita 8. Jh.), mhd. brēzel (u.ä.), ahd. brezzitella (u.ä.) Entlehnung. Sind aus einem romanischen Wort entlehnt, das durch it. bracciatello m. vertreten ist. Dieses ist ein Diminutiv zu l. brac(c)hia Pl. "Arme" und benennt damit das Gebäckstück nach der Form der wie gekreuzte Arme ineinander gelegten Enden. Auf eine einfachere Vorform braciata gehen ahd. brezzita, mhd. prēze (bair. bretzen), schwäb. brezet zurück.
   Ebenso ne. pretzel, nfrz. bretzel; brachial.
Röhrich 1 (1991), 257. italienisch l.

Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache. 2013.

Игры ⚽ Поможем сделать НИР

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Brezel — (althochdeutsch brezitella), Bretzel, Brezl, auch Breze, in Bayern/Österreich Brezn, wienerisch auch Brezerl, im Schwäbischen auch Bretzet oder Bretzg / Bretzga (sing./pl.), im Badisch Alemannischen oft Bretschl genannt[1], ist eine vor allem in… …   Deutsch Wikipedia

  • Brezel — Brezel: Mhd. prēzel, prēzile, brēzel, ahd. brezzila, brezzitel‹la› gehen wahrscheinlich auf eine Verkleinerungsbildung zu lat. bracchium »‹Unter›arm« zurück, dessen roman. Folgeform etwa in it. bracciatello »Brezel« fassbar wird. Diese… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Brezel — Brezel, so v.w. Bretzel …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Brezel — (Bretzel, Brätzel, Bratzel), altdeutsches Gebäck in Form eines Ringes, dessen Enden da, wo der Ring schließt, kreuzweise übereinander gebogen und an den entgegengesetzten Seiten des Ringes befestigt sind, besonders im Februar zur Fastenzeit… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Brezel — (der) …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • Brezel — Brezn; Bretzel (schweiz.); Breze * * * Bre|zel [ bre:ts̮l̩], die; , n: salziges, in Lauge getauchtes oder süßes Gebäckstück: eine Brezel essen. Zus.: Laugenbrezel, Salzbrezel, Zuckerbrezel. * * * Bre|zel 〈f. 21〉 Gebäck etwa in Form einer 8; oV… …   Universal-Lexikon

  • Brezel — Un brezel es un bocadillo horneado retorcido en forma de lazo, típico de la gastronomía alemana. Los brezel están presentes en todas las panaderías de Alsacia y Alemania. Se hacen de harina de trigo con levadura, leche y mantequilla. Algunas… …   Enciclopedia Universal

  • Brezel — Das geht (nicht) wie s Brezelbacken: (nicht) sehr rasch, eine besonders obersächsisch verbreitete Redensart, die G.S. Corvinus 1720 in seinen ›Reifferen Früchten der Poesie‹ S. 633 erläutert:{{ppd}} {{ppd}}    Die Bretzeln schiebet man… …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Brezel — die Brezel, n (Aufbaustufe) in Süddeutschland verbreitetes Laugengebäck in Form einer in sich verschlungenen Rolle Synonyme: Laugenbrezel, Salzbrezel, Brezen (SD, A) Beispiel: Brezeln werden mit grobem Salz bestreut …   Extremes Deutsch

  • Brezel, die — Die Brêzel, plur. die n. 1) Ein Gebäck von Weitzenmehl, welches die Gestalt zweyer in einander geschlungener Arme, oder eines entweder einfachen oder doppelten in einander geschlungenen Kreises hat. Fastenbrezeln, ungesäuerte Brezeln, wozu der… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”